Dieselkraftstoff

Sichere Qualität - sichere Versorgung

Wir liefern ausschließlich Dieselkraftstoff aus deutscher Raffinerie-Produktion nach der aktuellen Norm DIN EN 590. 

Diesel ist ein Gemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen, die bei der Destillation von Rohöl als sogenannten Mitteldestillate anfallen. Hauptbestandteile sind Alkane, Cycloalkane und aromatische Kohlenwasserstoffe.

Diesel wurde entwickelt, um die Motoreffizienz der Fahrzeuge langfristig zu erhalten und Sie dabei zu unterstützen, den größtmöglichen Nutzen aus der Fahrzeug-Investition zu erzielen. Dieselkraftstoff und Benzin unterscheiden sich in vieler Hinsicht und ein Vergleich ist relativ komplex. Diesel  enthält pro Liter ca. 13 % mehr Energieals Benzin und weist eine ca. 13 % höhere Dichte auf. Entsprechend ist die CO2-Menge pro Liter Diesel um diesen Betrag höher.

Der Wirkungsgrad von Dieselmotoren ist in der Regel um einige Prozentpunkte höher, besonders auch im Teillastbetrieb. Dies zusammen mit dem höheren Energiegehalt von Diesel pro Liter führt zu einem deutlich niedrigeren Verbrauch in Litern pro 100 km.  

Die Abgasqualität von modernen Dieselmotoren ist weitaus besser als von alten Modellen (mit teils sehr hohen Feinstaubemissionen), andererseits aber meist deutlich schlechter als von heutigen Benzinmotoren. Dies trifft zu für Dieselmotoren mit Partikelfilter (gegen Ruß und andere Stoffe), aber ohne besondere Maßnahmen gegen Stickoxide, im Vergleich mit Benzinmotoren mit Drei-Wege-Katalysator (zumindest solange keine Direkteinspritzung verwendet wird). Weitere technische Verbesserungen (insbesondere SCR-Katalysatoren gegen Stickoxide) können diese Unterschiede weitgehend ausgleichen. Jedoch hat sich gezeigt, dass die Abgasreinigungsanlagen vieler Diesel-Autos aufgrund von Manipulationen der Hersteller gegen Stickoxide bei weitem nicht so wirksam sind, wie sie es entsprechend den modernen Abgasnormen sein sollten.

Dieselkraftstoff ist weniger flüchtig und riecht daher deutlich weniger stark als Benzin. Dies führt auch zu viel geringeren Verdunstungsemissionen. Allerdings dauert es auch entsprechend länger, bis sich der Geruch von verschüttetem Dieselkraftstoff verflüchtigt hat.

Eine weitere Folge der geringeren Flüchtigkeit von Dieselkraftstoff ist sein deutlich höherer Flammpunkt von mindestens 55 °C. Da dieser deutlich über den typischen Lagertemperaturen liegt, geht Dieselkraftstoff in Bezug auf seine Entzündlichkeit als wenig gefährlich – ganz im Gegensatz zu Benzin.

Bei starkem Frost kann Dieselkraftstoff zähflüssig werden und schließlich sogar so versulzen, dass er nicht mehr durch einen Kraftstofffilter gepumpt werden kann. Dies kann dann zum Ausfall eines Dieselmotors führen, solange bis die Leitungen und der Filter wieder genügend erwärmt sind. Wenn der Kraftstoff Wasser aufgenommen hat, können ähnliche Probleme auch durch Einfrieren entstehen.

Wird liefern im Winter Dieselkraftstoff mit einer dünnflüssigeren Konsistenz. Dieser Winterdiesel enthält auch spezielle Additive (Flow-Improver), welche das Ausflocken von Paraffinen verhindern sollen.

Ansprechpartner

Großkunden
Vertriebsteam Heizöl und Kraftstoffe
Telefon: 02166 - 135 160
E-Mail: info@pflipsen.de

Baustellen
Vertriebsteam Baustellen-Versorgung
Telefon: 02166 - 135 333
E-Mail: baustellen@pflipsen.de