Aktuelles

10.12.2019

Informationen Klimaschutzprogramm

Das von der Bundesregierung beschlossene Klimaschutzprogramm 2030 wurde Ende November verabschiedet. Eine genaue Ausgestaltung ist bisher noch nicht bekannt. Sicher ist bisher nur die Einführung einer CO²-Steuer.


Können wir unsere Ölheizung weiter nutzen?
Natürlich, Ihre bestehende Ölheizung können Sie über das Jahr 2026 hinaus wie gewohnt betreiben. Denn das Eckpunktepapier des Klimaschutzprogramms sieht kein Nutzungsverbot für Ölheizungen vor!


Dürfen wir auch zukünftig noch eine Ölheizung einbauen? 
Bis Ende 2025 können Sie Ihren alten Ölkessel gegen ein neues Öl-Brennwertgerät austauschen. Ab 2026 müssen Sie bei einer Heizungsmodernisierung zusätzlich erneuerbare Energien, wie zum Beispiel eine Solaranlage für Warmwasser integrieren. Dies ist bereits heute Standard. Mit dieser einfachen Kombination sind CO²-Einsparungen von bis zu 50 % möglich.


Kommt die Abwrackprämie für alte Heizungen?
Eine Abwrackprämie ist im Gespräch. Die Umstellung auf Heizsystem für erneuerbare Energie wie z.B. die Kombination aus Öl-Brennwerttechnik und Solar-Anlage könnte mit bis zu 40 % der Investitionskosten gefördert werden. Bisher sind aber Details noch nicht bekannt.
Sie können also auch nach 2025 noch mit Öl heizen – und dies mit weiterhin überzeugenden Vorteilen:

  • Sie haben Wärme auf Vorrat im Haus - auch in Krisenzeiten.
  • Sie heizen mit einer absolut bewährten und sicheren Energie.
  • Die weltweiten Öl-Vorräte wachsen von Jahr zu Jahr kontinuierlich – entgegen vieler „Experten-Prognosen“.
  • Mit einer modernen Ölheizung heizen Sie aufgrund der hohen Effizienz sparsam, umweltschonend und wirtschaftlich.
  • Die eingeführte CO²-Steuer muss nicht zwangsläufig zu einer Preiserhöhung führen, denn auch das Heizöl unterliegt in Zukunft weiter marktpolitischen Einflüssen.

Fazit:
Hysterie ist kein guter Ratgeber. Überlegen Sie in Ruhe, was für Sie und Ihre vier Wände das Richtige ist. Eine moderne Ölheizung bleibt auch in Zukunft eine überlegenswerte Alternative. 

Für weitere Informationen
www.zukunftsheizen.de/energie-sparen/heizsysteme-im-vergleich.html

 

 

 

Fragen oder Beratung gewünscht?

Bäder & Wärme Lürken GmbH

Marie Bernays-Ring 46
41199 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0) 21 66 / 135 - 350
Fax: +49 (0) 21 66 / 135 - 530
E-Mail: heizungsbau@pflipsen.de

Alle Meldungen anzeigen
Cookies auf dieser Website
Diese Website verwendet Cookies. Wählen Sie aus welche Cookies Sie akzeptieren möchten:
Benötigt:
+
Funktional:
+
+